B2B Online Shop:
So erreichen Sie Ihre Kunden im
B2B Commerce

5 Erfolgstipps für Ihren B2B Online Shop

71% der Online User nutzen das Internet täglich für geschäftliche Kaufentscheidungen, so Google. Dennoch haben laut Studie viele Unternehmen Angst vor der Komplexität eines B2B-Shop Projekts – wir verraten Ihnen 5 Erfolgstipps!

Online Shops sind schon lange nicht mehr nur der B2C-Branche zuzuschreiben. Das private Nutzerverhalten überträgt sich zunehmend auf die Geschäftswelt: Geschäftsleute, die selbst privat online einkaufen neigen vermehrt dazu, auch die geschäftlichen Käufe über B2B Online Shops abzuwickeln.

Dieses Potential nutzen immer mehr B2B-Unternehmen. Laut B2B-Commerce Studie von 2017, wird sogar ein weiter ansteigendes Wachstum von B2B Online Shops bis einschließlich 2022 erwartet.

B2B Online Shops: 5 Tipps

B2B Online Shops müssen vor allem eines: den Kundenbedürfnissen entsprechen. Der Fehler: viele Shop-Betreiber wenden die Erfolgsrezepte der B2C-Branche an. B2B-Kunden unterscheiden sich jedoch stark vom Endverbraucher: längerfristige Kundenbeziehung, komplexere Entscheidungswege, das Buyer Center mit mehreren Zielpersonen sowie rationalen statt emotionalen Kaufimpulsen – diese Faktoren müssen Sie für Ihren B2B Online Shops bedenken.

Beachten Sie – darauf aufbauend – die folgenden fünf B2B Online Shop Tipps, um bei Online Kunden erfolgreich zu sein:

01. Präsentieren Sie Ihre Produkte richtig!

Sämtliche Produkte müssen ansprechend präsentiert werden – in der Produktübersicht sowie auf den Detailseiten. B2B-Kunden treffen Entscheidungen nach rationalen und wirtschaftlichen Kaufimpulsen. Achten Sie daher auf eine schnell einsehbare und allem voran verständliche Aufbereitung der Produkte.
B2B Online Kunden beziehen unter anderem Bewertungen und Empfehlungen in Ihre Kaufentscheidung mit ein. Das zeigt der ZMOT (Zero Moment Of Truth) von Google. Ihr Online Shop sollte daher Kundenbewertungen, Cross-Selling sowie Produktempfehlungen enthalten!

ZMOT: Wie Bewertungen die Kaufentscheidungen des Online Kunden im „Zero Moment of Truth“ beeinflussen

02. Wählen Sie eine gute Backendverwaltung für Reportings und Analysen!

Achten Sie bei der Wahl des Systems auf eine gut bedienbare und übersichtliche Backendverwaltung. Das A und O Ihres Online-Erfolgs ist die Kontrolle der Kennzahlen. Eine klare Übersicht ist wichtig für Sie, um Fehler schnell erkennen und sofort handeln zu können. Gerade bei den Umsatzspannen im B2B können kleine Fehler oft große Verluste bedeuten.

Nutzen Sie die Reportings um Ihre Prozesse stetig zu optimieren. Kontrollieren Sie außerdem regelmäßig den Vorgang der Bestellabwicklung und die daraus entstehende Kundenzufriedenheit!

03. Usability: Machen Sie Ihren Shop nutzerfreundlich!

Ihre Shopseite muss durch und durch nutzerfreundlich gestaltet sein. Findet sich der Nutzer nicht zurecht, wird er den Kaufprozess bald abbrechen. Die Usability ist unter anderem abhängig von Ladezeiten, Zahlmethoden sowie der Informationssuche über Suchleisten oder Filter im Shop.

Schnell erreichbare Ergebnisse und einfache Produktsuche zeichnen einen erfolgreichen B2B Shop aus. B2B-Kunden brauchen klare Informationen für Ihre Entscheidungsfindung. Je einfacher diese zugänglich sind, umso besser! Achten Sie außerdem darauf, Informationen für das komplette Buyer Center anzubieten.

Google Information Search Studie

Quelle: https://storage.googleapis.com/twg-content/original_images/1191-Finance-Vertical-Insights-Download03.jpg

Außerdem: Über die Hälfte der Offline-Einkäufer informieren sich vor Ihrem Einkauf zuerst digital. Das fand die Boston Consulting Group heraus. Selbst wenn diese nicht in Ihrem Shop einkaufen, nutzen Sie Ihr Produktinformationen und Detailseiten für Ihre Entscheidungsfindung: Heißt: die Qualität Ihres Online Shops hat also auch indirekten Einfluss auf ihr Offline-Geschäft!

04. Entwickeln Sie eine passende SEO- und Marketingstrategie!

Suchmaschinenoptimierung bestimmt heute jeden erfolgreichen Webauftritt – so auch den Ihres Online Shops. Hier gelten die üblichen SEO-Prinzipien und –Rankingfaktoren. Wichtig für Google und den Nutzer ist dabei ein responsive Webdesign – so können Geschäftskunden den Shop auch mit dem Smartphone problemlos besuchen.

Achten Sie außerdem auf die passende Marketingstrategie, denn: auch ein guter Online Shop verkauft sich nicht von selbst. Nutzen Sie Social Media, Newsletter und Retargeting Maßnahmen um Ihre Kunden auf den Shop zu lenken

05. Verknüpfen Sie Ihren Shop mit anderen Portalen

Aufgrund der Vielzahl an Online Shops und Big Player wie Amazon und ebay gilt: nutzen Sie diese Marktplätze! Systeme wie Shopware bieten automatische Schnittstellen für die Verknüpfung – so bleibt Ihr Pflegeaufwand trotz allem gering.

Gerne unterstützen wir Sie bei Ihrem B2B Online Shop in Konzeption und Aufbau! Kontaktieren Sie uns für eine unverbindliche Beratung.

SEO ist ein wichtiger Erfolgsfaktor für Ihren B2B Online Shop: Jetzt kostenlose SEO-Checkliste downloaden!

Digitionelle SEO-Checkliste: jetzt downloaden!

Wir
geben
auch
live
Tipps!

Gerne helfen wir Ihnen beim Aufbau Ihrer digitalen Markenführung.
Kontaktieren Sie uns

Anrufen  E-Mail