Die Top 10 WordPress Plugins

Diese 10 Plugins machen Ihre WordPress Seite noch besser!

Sie vertrauen auf WordPress? Dann sollten Sie die Vielzahl an Plugins nutzen. Aber welche lohnen sich genau? Wir haben für Sie eine Top 10 einer der besten WordPress Plugins zusammengestellt.

Knapp 30% aller Websites weltweit laufen auf WordPress. Aber erst die Installation von Plugins ermöglicht Ihnen eine individueller Gestaltung und verbesserte SEO-Tauglichkeit. Hier kommt unsere exklusive WordPress Plugin Top 10:

1. Yoast SEO

Yoast SEO

Yoast SEO zeigt Ihnen, wo Probleme und Verbesserungspotential für die Suchmaschinenoptimierung liegen; Quelle: WordPress

Ein SEO Plugin ist unverzichtbar für den Erfolg Ihrer Website. Yoast SEO optimiert ihre Website bereits automatisch nach aktuellen Suchmaschinenkriterien und behebt Probleme wie eine fehlende Meta Description, XML-Sitemap, sowie wirkt Duplicate Content entgegen. Zusätzlich zeigt Ihnen das Plugin, wie es um den Suchmaschinen-Status Ihrer Seite steht: Symbole in den Ampelfarben grün, orange und rot zeigen, ob die jeweilige Unterseite den Anforderungen von Google & Co. entspricht oder nicht und welche Probleme dringend behoben werden müssen.

2. SiteOrigin Page Builder

SiteOrigin Page Builder

Mit dem SiteOrigin Page Builder können Sie Webseitenelemente ganz einfach auswählen und beliebig anordnen; Quelle: WordPress

Aktuell bietet WordPress zur Inhaltlichen Pflege, nur ein Feld für den Titel und den Inhalt. Wollen Sie mehr Elemente einfügen und verschieden anordnen - z. B. in mehreren Spalten - hilft Ihnen der SiteOrigin Page Builder, als "Baukastensystem". So können Sie sich ganz einfach Ihr individuelles Layout zusammenstellen.

3. WooCommerce

WooCommerce

Erweiterungsplugins für den WooCommerce Online Shop; Quelle: WordPress

Auch bei Online Shops führt WordPress: durch das kostenlose Shop-Plugin WooCommerce mit einem Marktanteil von gut 37%, ist das Plugin beim E-Commerce ganz vorn mit dabei. WooCommerce bietet zudem viele weitere einzelne Plugins als Erweiterung für Ihren Online Shop, Beispiel: ein Quick Pay Plugin für schnellere Bezahlvorgänge.

4. WPML

WPML

Quelle: wpml.org

WordPress ist im Frontend nicht auf Mehrsprachigkeit ausgelegt. Heißt: wollen Sie Ihre Seite auf internationale Besucher vorbereiten, funktioniert das mit der Standardversion nicht. Doch auch dafür gibt es das passende Plugin: für WPML bezahlen Sie zwar in Form eines jährlichen Abos, aber können Ihre Website so auf internationale Anforderungen anpassen. Das Plugin fördert außerdem auch die SEO-optimierte Ausgabe mehrsprachiger Inhalte.

5. Contact Form 7

Contact Form 7

Erstellung von Kontaktformularen über Contact Form 7; Quelle: WordPress

Contact Form 7 bietet eine rießige Palette an Formularvariationen, die Sie auf Ihrer WordPress Seite integrieren können. Egal ob Formulare für Bestellungen, Bezahlung, Terminvereinbarung, Kontaktaufnahme oder eine "Bitte um Rückruf" – das Plugin bietet so gut wie alle Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme.

6. NextGEN Gallery

NextGEN Gallery

Mit „NextGEN Gallery“ können Sie ganz unkompliziert verschiedene Galeriearten erstellen; Quelle: WordPress

Um Ihre Nutzer mit Bildern von Produkten und dem Unternehmen zu versorgen, ist das Plugin “NextGEN Gallery” optimal. Das Plugin bietet Ihnen die Möglichkeit, ganz einfach Bilder hochzuladen und so individuelle Bildergalerien zu erstellen.

7. bbPress

bbPress

Verwaltung von Foren mittels „bbPress“; Quelle: WordPress

Wollen Sie Ihren Usern Raum für Diskussionen bieten, ist bbPress eine sehr gute Wahl. Mit dem Plugin können Sie ganz einfach ein eigenes Forum erstellen und Beiträge dessen verwalten.

8. Cookie Notice for GDPR

Cookie Notice for GDPR

Mit Cookie Notice for GDPR können Sie Ihre Cookie Meldungen individuell anpassen und ändern; Quelle: WordPress

Jede erfolgreiche Website verwendet heute Cookies. Schließlich möchten Sie als Websitebetreiber Ihren Erfolg durch Besuche und Klicks analysieren können. Noch ist die Cookie Verwendung durch einen einfachen Hinweis in der Datenschutzerklärung erlaubt – ohne den User aktiv darauf hinzuweisen.

Aber: wer rechtlich auf der sicheren Seite sein möchte, sollte auf die Verwendung von Cokkies klar hinweisen. Ganz im Sinne der EU-Richtlinien. Eines der besten WordPress Plugins dafür: Cookie Notice for GDPR.

9. AMP

AMP for WordPress

Beitrag in angepasstem AMP-Template; Quelle: WordPress

Das Plugin AMP for WordPress fügt Ihrer Seite automatisch eine sogenannte AMP-Version hinzu, kurz für: Accelerated Mobile Pages. Hinter AMP steht eine Open Source Initiative – natürlich – auch Google: durch die Verwendung von AMP erzielen Sie eine schnellere Ladezeit ihrer Seiteninhalte in den mobilen Google SERPs.

Und wie wir ja wissen: exzellente Mobile-Optimierung bedeutet gleichzeitig besseres Google Ranking.

Wenn Sie mehr über AMP erfahren wollen, dann besuchen Sie das "Accelerated Mobile Pages Project" unter ampproject.org

10. Shariff Wrapper

Shariff Wrapper

Social Buttons über das Plugin Shariff Wrapper; Quelle: WordPress

Zu guter Letzt sollen Ihre Inhalte natürlich mit sozialen Medien verknüpfbar sein. Der Shariff Wrapper ist eines der Besten Social Media Sharing Plugins, denn: es funktioniert ohne Datenweitergabe – was gerade in Zeiten der neuen DSGVO besonders wichtig ist. Der Shariff Wrapper bindet Social Sharing Buttons auf Ihrer Website ein, die gleichzeitig auch die Anzahl von Likes und Shares anzeigen können – und das alles datenschutzkonform.

Sie brauchen Beratung bei Ihren WordPress Plugins! Wir helfen gerne unverbindlich. Kontaktieren Sie uns!

Guter Content für Ihr Content Management System: jetzt Top 10 Content Regeln herunterladen!

10 digitionelle Content-Marketing-Tipps: jetzt downloaden!

Wir
geben
auch
live
Tipps!

Gerne helfen wir Ihnen beim Aufbau Ihrer digitalen Markenführung.
Kontaktieren Sie uns

Anrufen  E-Mail